Das Gelbwerden und Absterben von Knospen war in der Hauptsaison 2002 besonders häufig zu beklagen. In Gesprächen mit Bekannten, in Foren (z. B. rareroses.de, planten.de) und bei Besuchen in Gärten berichteten Rosenfreunde von sich aus von dem Phänomen und fragten nach möglichen Ursachen.

Als häufigster Grund scheint ein Pilz in Frage zu kommen, der sich in diesem Jahr besonders stark ausbreiten konnte. In wie weit Wetterverhältnisse als Helfer in Frage kommen ist unklar.

Hinsichtlich Übertragungsweg Insekten fiel dieses Jahr auf, dass braune Blattläuse überwogen. Innere Schäden (Bohrer) in zuführenden Stängeln und damit gravierende Störungen der Wasserversorgung waren ebenfalls nicht selten der Anlass, dass Rosen mit "Knospenabstoßung" reagierten.

Die hier gezeigten Bilder und Kommentare befassen sich im Detail mit den Schadbildern, möglichen Ursachen und Maßnahmen.

(Rose im Bild: 'Super Dorothy')